Car Wash ramp #56

Der Mercedes-AMG SL ist die Neuauflage eines legendären Traumwagens und blickt auf eine ruhmreiche Geschichte zurück. Waschen kann man ihn aber trotzdem. Am besten gemeinsam mit Philipp Schiemer, Vorsitzender der Geschäftsführung Mercedes-AMG.
  • Interview
    Michael Köckritz
  • Fotos
    Matthias Mederer · ramp.pictures

Wer auf den Kern einer Angelegenheit neugierig ist, sollte die gewohnten Wege verlassen. Wir zum Beispiel fahren in Stuttgart auf die B14, ignorieren in Untertürkheim »Daimler«, die gelernte Hauptverwaltungs-Zentrale der Daimler/Mercedes Welt, um erst wieder an der Ausfahrt Winnenden/Affalterbach abzufahren. Dort schlägt das Herz von AMG bekanntlich für die besonders fröhlichen Impressionen von Mercedes. Nur konsequent also, dass Mercedes-Benz seine Performance-Marke AMG neuerdings gemeinsam mit Maybach und der G-Klasse in das extremere Luxusrennen schickt. Na ja, und weil man sich bei Mercedes-Benz wohl gedacht hat, dass der neue Mercedes SL ganz gut in diese Truppe passt, darf der nun ebenfalls AMG im Namen tragen. Geleitet wird die Submarken-Gruppe von Philipp Schiemer, Vorsitzender der Geschäftsführung Mercedes AMG. Der trägt heute Sneakers, Chinos, Lederjacke und Wassereimer, was immer als stilsicheres Outfit durchgeht, wenn man sich auf einen CarWash des neuen Mercedes-AMG SL mit uns einlässt. Ein roter SL der Baureihe R107 parkt nur wenige Meter entfernt. Referenzen sind ja immer gut.

Herr Schiemer, der SL ist eine der großen Ikonen und gilt als der beste Roadster. Mal provokativ gefragt: Will die Welt überhaupt noch den besten Roadster? 

Aus meiner Sicht ist die Nachfrage nach einem außergewöhnlichen, sportlichen, gut designten und exklusiven Fahrzeug ungebrochen. Und darüber hinaus ist es im SL-Segment mehr eine Frage des Angebots als der Nachfrage, weil es genug Autoliebhaber gibt, die sich gerne mit so einem Produkt schmücken oder ihr Eigen nennen. Das zeigt uns auch das Feedback, das wir jetzt schon auf den neuen SL erhalten. Der blickt auf eine Historie von fast siebzig Jahren zurück und ist ein Fahrzeug, das über Jahrzehnte hinweg Generationen prägte. Wenn wir zurückdenken, war in unserer Vergangenheit immer mal wieder ein SL präsent, vielleicht als Traumobjekt, das man bewunderte oder – wenn wir an die 60er- und 70er-Jahre denken – vielleicht sogar ablehnte. Aber es war einem als Produkt immer bewusst. Jeder kannte den Mercedes SL, er wurde mit einem Lifestyle assoziiert, mit dem gewissen Etwas. Wir sind der festen Überzeugung, dass der neue SL die Chance hat, wieder ein prägendes Produkt für die Straße zu werden, weil er alte Elemente aufnimmt und neu interpretiert.

»An den Küsten­gebieten Kaliforniens ist der Roadster nach wie vor Ausdruck eines bestimmten Lebensgefühls. Das hat sich nicht verändert.«
Früher war Offenfahren nicht zuletzt deshalb ein Symbol für Luxus, weil man damit auch eine Freude an einer gewissen Unvernünftigkeit verband. Zweckrationalismus fährt selten von Leichtigkeit beschwingt offen. Ist das nach wie vor so?

Im Massenmarkt hat das Offenfahren meiner Ansicht nach keine solche Relevanz mehr, im Luxusmarkt sehr wohl. Der wichtigste Markt für uns ist die USA und vor allem Kalifornien. Und an den Küstengebieten ist der Roadster nach wie vor Ausdruck eines bestimmten Lebensgefühls. Das hat sich nicht verändert. Gleichzeitig sehen wir, dass die Märkte in Deutschland oder auch in England Sportwagen und Roadster absolut akzeptieren. Für die asiatischen Wachstumsmärkte ist der SL weniger gedacht, dort ist das Roadster-Segment eher unterdurchschnittlich ausgeprägt. Das liegt sehr stark am Klima und an den Umweltbedingungen. Natürlich versuchen wir auch dort, Interessen zu schaffen, aber es wird niemals das Hauptvolumen ausmachen. 

Und der Luxusgedanke?

Ursprünglich stand SL für sportlich und leicht. Heute würde man eher sportlich und luxuriös sagen, weil das Fahrzeug nach wie vor sehr agil ist, aber auch über sämtliche Luxusfeatures verfügt, die der Kunde von einem Mercedes erwartet. Das heißt, es kommt mit den neuesten Assistenzsystemen und tollen Ausstattungsdetails wie dem Soundsystem, es betrifft aber auch die Materialien, die verarbeitet werden. Von daher steht heute SL ganz klar für Luxus, ja.

»Der Kühlergrill erinnert stark an den ersten Rennwagen SL, der mehrfach berühmte Langstreckenrennen und die Panamericana gewann.«
Sie entwickeln sich ja zur Luxuskompetenzfraktion innerhalb der Mercedes Welt, Sie haben Maybach, die G-Klasse und AMG. Was macht diese Luxuswelt heute und in Zukunft aus?

Zunächst einmal sind die Fahrzeugausprägungen für die einzelnen Bereiche, die Sie genannt haben, sehr unterschiedlich und müssen es auch sein. AMG steht immer für Performance, die G-Klasse für Abenteuer und Maybach für sehr exklusiven Luxus. Was aber alle gemein haben, sind die Erwartungen der Kunden, die über das Produkt, das sie kaufen, auch die Zugehörigkeit zu einer Familie, zu einer Community erlangen. Das sind sehr anspruchsvolle Kunden, die viel Geld für ihr Fahrzeug ausgeben und etwas ganz Besonderes erwarten. Diese Erwartung bezieht sich sowohl auf das Produkt als auch auf die Art, wie sie bedient und behandelt werden. Und weil wir versuchen, diese Kunden auf eine ganz besondere Art und Weise anzusprechen, sind diese Fahrzeugsegmente in einer Organisationseinheit gebündelt.

Ist Mercedes nach wie vor eine Luxusmarke oder eher eine Premiummarke?

Wir würden heute sagen – und diese Strategie hat ja auch Ola Källenius letztes Jahr herausgegeben –, dass Mercedes immer dort am stärksten ist, wo wir exklusiv sind. Wo wir ganz besonders sind. Und darum wollen wir uns auf diese Stärken berufen. Insofern bedienen wir wohlwissend einige Fahrzeugsegmente nicht mehr, weil sie nicht mehr zu unserem Image passen, und sind mit der Positionierung im Luxussegment am besten aufgestellt. Auch, um den Wandel, den wir momentan sehen, bewerkstelligen zu können.

Wenn wir schon beim Wandel sind: Was bedeutet beispielsweise die Elektro­mobilität für AMG?

Es ist natürlich nicht nur für AMG eine Herausforderung, sondern für die ­gesamte Automobilindustrie. Bei AMG geht es darum, dass gewisse Attribute vollkommen neu interpretiert werden müssen. Das Thema Sound ist beispielsweise sehr markenprägend für AMG. Und durch die Elektromobilität wird sich der Sound deutlich verändern, heißt, wir werden darauf Antworten finden müssen. Das andere Thema ist der Antrieb. Da müssen wir schauen, wodurch sich die Performance-­Attribute eines Elektroantriebs definieren lassen. Das sind natürlich andere als bei einem Verbrenner – nicht weniger emotional, aber auf jeden Fall anders. Ein anderer Punkt – und den haben wir eben ja schon gestreift – ist die große Chance, die Loyalität der Kunden erhöhen zu können und sie zu einem Teil einer Familie zu machen. Wir wollen unseren Kunden nicht nur das Produkt bieten, sondern eine Erlebniswelt. Diese Welt beginnt im Internet und muss sich auch über den physischen Retail oder auf gemeinsamen Events widerspiegeln. Darum investieren wir stark in unsere physischen Kontaktmöglichkeiten wie Fahrerlebnisse.

»Das Thema Sound ist sehr markenprägend für AMG. Durch die Elektromobilität wird sich der Sound deutlich verändern.«
Sprechen wir über die Gestaltung des SL. Was macht das Design des Autos auf den ersten Blick aus?

Es gibt unterschiedliche Designmerkmale. Natürlich hat das Fahrzeug den für AMG typischen Grill, den gab es aber auch schon beim Ur-SL. So gesehen würde ich sagen, dass der Grill stark an den ersten Rennwagen SL erinnert, der mehrfach berühmte Langstreckenrennen und die Panamericana gewann. Dann sehen wir das Design der Motorhaube mit den Power Domes. Stellt man den ersten SL daneben, wird man beim neuen Modell sehen, dass es sich um ein Design­merkmal handelt, das die Vergangenheit zitiert.

Und das Interieur?

Den Innenraum nennen wir »hyperanalog«, er ist durch eine schöne Mischung aus analogen Zierteilen und Elementen und einer starken Digitalisierung geprägt. Es ist ein modernes Ambiente, das auch über die Lichtsteuerung individuell gestaltet werden kann. Insgesamt ist es also ein sehr exklusives Interieur-Design und eine wahnsinnig gelungene Mischung, die man so bei Sportwagen selten gesehen hat. Dazu kommt die Praktikabilität des Fahrzeuges. Es soll sportlich, aber auch alltagstauglich sein. Und zum ersten Mal verfügt es mit dem 4x4-Antrieb über eine Raffinesse, mit der das Fahrzeug einfach eine größere Zielgruppe ansprechen kann.

Der Lieblingsblickwinkel?

Ich muss sagen, dass der SL viele Schokoladenseiten hat. Manche finden das Heck besonders gelungen, mir gefällt die Schräg­ansicht von vorne sehr gut, weil so die sportliche Frontpartie mit den sehr dynamisch geschnittenen Leuchten betont wird und man die Seitenlinie gut im Blick hat.

1/2
Und welche Farbe würden Sie wählen?

Oh, das ist jetzt eine ganz schwierige Entscheidung. Ich sage mal, dem Fahrzeug stehen viele Farben gut. Ich halte Rot für eine sehr gute Farbe, finde den SL aber auch in Weiß sehr ansprechend. 

Der rote SL Klassiker da hinten – ist das Ihrer?

Ja, das ist ein Modell aus der Baureihe R107. Das Auto erinnert mich an meine Jugend, an Bobby Ewing aus der Serie »Dallas«. Das wird vielen noch etwas sagen. Richard Gere fuhr das Modell auch in dem Film »American Gigolo«. Allerdings ist meiner kein 500er, sondern ein 280 SL, die Europaversion. Ein sehr schönes Fahrzeug mit schwarzem ­Verdeck. 

Haben Sie denn auch Zeit, ihn zu fahren?

Zu wenig. Ich habe ihn allerdings das ganze Jahr über angemeldet, um ihn fahren zu können, sobald die Sonne herauskommt – und dann ich versuche auch, das Auto sehr bewusst zu fahren.

Waschen Sie selbst?

Ja, zwei Mal im Jahr wird es poliert. Zum Saisonanfang und zum Saisonabschluss.

So ein Klassiker steht ja auch für Nach­haltigkeit. Wie ist das Thema bei AMG verankert?

Nachhaltigkeit ist für uns wie natürlich für ganz Mercedes-Benz von großer Relevanz, und wir bei AMG haben die gleichen Ziele: Wir wollen bis 2039 absolut CO2-neutral sein, was die Produktion von Fahrzeugen betrifft. Dazu gehen wir in Richtung Elektrifizierung. Der SL wird mit unserem E Performance Hybrid ausgestattet.

Musik beim Autofahren?

Ich habe einen breiten Musikgeschmack, bin aber ein Kind der Rockmusik und höre darum gerne härtere Sachen wie AC/DC, allerdings auch die Stones – oder eben neuere Sachen.

Mercedes-AMG SL 63 4MATIC+

  • Motor
    V8-Biturbo
  • Hubraum
    3.982 ccm
  • Leistung
    585 PS (430 kW)
  • Drehmoment
    800 Nm bei 5.500–6.500 U/min
  • 0–100 km/h
    3,6 s
  • Vmax
    315 km/h
Michael Köckritz

Michael Köckritz

Chefredakteur
Als Journalist, Autor, Künstler und Medienmacher gelingt es Michael Köckritz immer wieder, mit gut gelaunter Leichtigkeit ebenso aufmerksamkeitsstarke wie nachhaltig anregende Impulse zu setzen – im Kontext von Zeit- und Zukunftsthemen ebenso wie in Lifestyle- und Luxuswelten. Als Herausgeber und Chefredakteur realisierte er gleich eine ganze Reihe von frisch gedachten Buchprojekten und Lifestyle-Magazinformaten, die seit Jahren regelmäßig mit zahlreichen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet werden. Das Autokulturmagazin ramp, das Männerlifestyle-Magazin rampstyle und das Designmagazin ramp.design erscheinen international und gelten als stilbildend.
ramp #56 Alles zu seiner Zeit

ramp #56 Alles zu seiner Zeit

Alle Entscheidungshysteriker müssen jetzt tapfer sein, die Bewohner der Führungsetagen der Wirtschaftswelt sowieso. Denn nirgends ist die Kultur eines besinnungslosen Aktionismus so endemisch wie hier.

Ähnliche Artikel

Unsere Bestseller

  • ramp #64 Da schau her!
    ramp #64 Da schau her!
    20,00 EUR
    Überraschungen öffnen den Blick für Neues, was ja jetzt eher keine große Überraschung ist. Unerwartetes bleibt eben länger im Gedächtnis, regt die Neugier – und zum Reagieren an. Für die Anpassung an eine sich wandelnde Welt. Die Zukunft kann sich schon mal für den Fortschritt aufwärmen. Soll ja richtig vorangehen.
  • ramp Special 50 Jahre VW Golf - Director's Cut
    ramp Special 50 Jahre VW Golf - Director's Cut
    20,00 EUR
    Wir feiern den Golf – und damit eine Erfolgsgeschichte, die sich mit einer wunderbaren Zeitlosigkeit nicht nur in die Welt des Autos, sondern vor allem in unser Leben geschrieben hat.
  • Einfach Deutsch: Eine Liebeserklärung an den German Style
    Einfach Deutsch: Eine Liebeserklärung an den German Style
    40,00 EUR
    Was ist typisch deutsch? Diese Frage an sich ist für den Deutschen gemeinhin schon seltsam anmutend, denn wenn der irgendwas nicht sein will, dann mit Sicherheit „typisch deutsch“. Doch ist es wirklich so schlimm, auf die Errungenschaften und Eigenheiten unseres Landes stolz zu sein?
  • rampstyle #31 Sieh mal einer an!
    rampstyle #31 Sieh mal einer an!
    20,00 EUR
    Sich auf das Wesentliche konzentrieren, alles andere ausblenden. Wer fokussiert unterwegs ist, beherrscht schon mal eine Schlüsselfähigkeit. Aufmerksamkeit begegnet uns in unserer multimodalen Welt ja dummerweise als eine eher beschränkte Ressource. Der Informatikprofessor Cal Newport nennt die Fähigkeit, konzentriert zu agieren, sogar eine »Supermacht des 21. Jahrhunderts«. In besonders guten Momenten vergessen wir die Zeit. Tunnelblick- oder Gewöhnungseffekte? Weit weg. Überraschungen? Willkommen!
  • ramp #63 Happy on the Road
    ramp #63 Happy on the Road
    20,00 EUR
    Glücklich auf der Straße? Sowieso. Für ein anständiges Autokulturmagazin ist so ein glückliches Unterwegssein gewissermaßen nur eine bereits konzeptionell hinterlegte Pflichtveranstaltung. Nach und nach – und mit etwas Glück (was sich hier ja fein ins Thema fügt) – entwickeln sich diese Emotionen in der Summe dann vergnüglich zu einer Affektbasis, ...
  • rampstyle #30 Blue Skies
    rampstyle #30 Blue Skies
    20,00 EUR
    Nach »All Summer Long« jetzt das Folgeheft »Blue Skies«. Schlüssig. Denn wenn man etwas mehr über den britischen Singer-Songwriter Chris Rea weiß, schließt sich damit ein schöner Kreis. »Blue Sky« ist eine von Reas Lieblingsmetaphern. Der blaue Himmel das Bild für einen hoffnungsvollen Blick auf das, was kommen wird.
  • ramp #62 Wild Things
    ramp #62 Wild Things
    20,00 EUR
    Das Unterwegs, ein wunderbar weißes Blatt, das sich uns mit einer fröhlichen Unberechenbarkeit als geniale Spielfläche für Versuch und Irrtum, für Neugier und Spontanität, Überraschungen und Fantasie anbietet. Alles ziemlich wild hier. Wie im echten Leben eben.
  • Luxus: Wir sind es wert!
    Luxus: Wir sind es wert!
    125,00 EUR
    Luxus lockt und begeistert, polarisiert und provoziert, förderlich für die Wirtschaft ist Luxus dann ohnehin. Aber das Wesen des Luxus geht über das Materielle hinaus. Luxus berührt unsere Sinne, unsere Träume und unsere Sehnsüchte. Dabei weckt der Begriff unmittelbar ebenso konkrete wie vielfältige Vorstellungen.
  • rampdesign: Success by Design
    rampdesign: Success by Design
    20,00 EUR
    Ein Design, das den Unterschied ausmacht? Immer eine schöne Aufgabe. Viel spannender ist es aber, ein begehrenswertes Design zu entwickeln, das sich schlüssig aus der Marke ergibt und das mit einem modernen Blick konsequent für die Positionierung der Marke und deren nachhaltige Wahrnehmung arbeitet. Daher geht es immer darum, ein Markendesign zu entwickeln, das differenziert UND positioniert.
  • rampstyle #29 All Summer Long
    rampstyle #29 All Summer Long
    20,00 EUR
    Barcelona im Sommer. Mit Alvaro Soler - und einem Porsche 911 SC. Eine Annäherung an das Phänomen und den Menschen Yves Saint Laurent. Wir sprachen mit Udo Kier in Palm Springs, und Luc Donckerwolke in seiner Garage. Und dann ist da ja noch unser Cover - und die damit verbundene Geschichte von House of Spoils. All das und vieles mehr erwartet Sie in dieser Ausgabe der rampstyle.
  • Porsche 911 Everlasting Love Stories
    Porsche 911 Everlasting Love Stories
    99,00 EUR
    60 Jahre Porsche 911 - das sind 60 Jahre, die für sehr persönliche, hochemotionale Liebesbeziehungen zu diesem Sportwagen stehen. Geschichten, geprägt von Liebe, Lust und Leidenschaft. Festgehalten in diesem hochwertigen Bildband.
  • rampstyle #28 Into the Great Wide Open
    rampstyle #28 Into the Great Wide Open
    20,00 EUR
    Ein exklusives Fashion Editorial mit Tim Bendzko. Bislang ungesehene Bilder der Fotografin Anouk Masson Krantz. Ein Gespräch mit Star-Regisseur Guy Ritchie und das etwas andere Interview mit Musiker Dan Auerbach. All das und vieles mehr erwartet Sie in dieser Ausgabe der rampstyle.
  • ramp #61 Love Is in the Air + Porsche LeMans-Special
    ramp #61 Love Is in the Air + Porsche LeMans-Special
    20,00 EUR
    Ein blauer Himmel, der Duft des frischen Grases, Sonne und die Wärme des Augenblicks, vor allem Licht. Das Licht der Sonnenstrahlen, erklären die Wissenschaftler, ist der entscheidende Faktor, wenn uns zu Beginn der warmen Jahreszeit ein flotter Gute-Laune-Mix aus Glückshormonen energisch in den Sommer lockt.
  • ramp #61 Love Is in the Air
    ramp #61 Love Is in the Air
    20,00 EUR
    Ein blauer Himmel, der Duft des frischen Grases, Sonne und die Wärme des Augenblicks, vor allem Licht. Das Licht der Sonnenstrahlen, erklären die Wissenschaftler, ist der entscheidende Faktor, wenn uns zu Beginn der warmen Jahreszeit ein flotter Gute-Laune-Mix aus Glückshormonen energisch in den Sommer lockt.
  • rampstyle #27 By the Way
    rampstyle #27 By the Way
    20,00 EUR
    Mal ganz nebenbei bemerkt: Rund 30 bis 50 Prozent aller Entdeckungen lassen sich auf Zufälle zurückführen. Ob Klettverschluss, Viagra oder Röntgenstrahlen – man findet etwas, was man so überhaupt nicht gesucht hatte, doch dafür wird man mit anderem belohnt.
  • Limitiert: Coolness – Director’s Cut Edition
    Limitiert: Coolness – Director’s Cut Edition
    99,00 EUR
    »Coolness« – auf der einen Seite heute ein inhaltsleeres Modewort, auf der anderen eine selbstbewusst gelebte, spätmoderne individuelle Attitüde und Verhaltensstrategie mit rebellischen Wurzeln gegen eine verdrehte und ungerechte Welt. Aber was bedeutet das Wort »cool« tatsächlich und was bedeutet es »cool zu sein«?
  • Director’s Cut: The Lamborghini Book
    Director’s Cut: The Lamborghini Book
    100,00 EUR
    Autorentexte, Experten-Interviews und hoch ästhetische Bildwelten: Gemeinsam mit der ramp Redaktion feiert Chefredakteur und Herausgeber Michael Köckritz den 60. Geburtstag von Lamborghini jetzt mal auf seine Art: »The Lamborghini Book«, eine ebenso opulente wie substantiell-informative Hommage an die Supersportwagenmarke.
  • The Lamborghini Book
    The Lamborghini Book
    100,00 EUR
    Autorentexte, Experten-Interviews und hoch ästhetische Bildwelten: Gemeinsam mit der ramp Redaktion feiert Chefredakteur und Herausgeber Michael Köckritz den 60. Geburtstag von Lamborghini jetzt mal auf seine Art: »The Lamborghini Book«, eine ebenso opulente wie substantiell-informative Hommage an die Supersportwagenmarke.
  • Handsigniert: The Lamborghini Book
    Handsigniert: The Lamborghini Book
    100,00 EUR
    Autorentexte, Experten-Interviews und hoch ästhetische Bildwelten: Gemeinsam mit der ramp Redaktion feiert Chefredakteur und Herausgeber Michael Köckritz den 60. Geburtstag von Lamborghini jetzt mal auf seine Art: »The Lamborghini Book«, eine ebenso opulente wie substantiell-informative Hommage an die Supersportwagenmarke.
  • ramp #60 Unfassbar. Cool.
    ramp #60 Unfassbar. Cool.
    20,00 EUR
    Ein Heft über Coolness? Auch. Aber erst geht’s ins Kino. Da ist dieser erfolgreiche Geschäftsmann aus Boston, der eine Bank um einen ansehnlichen Betrag erleichtert. Die Versicherungen verdächtigen ihn, können aber nichts nachweisen. Das ist die Geschichte des Filmklassikers, in dem Steve McQueen den bis zum Schluss...
  • ramp #59 Morgen ist gestern
    ramp #59 Morgen ist gestern
    18,00 EUR
    Morgen ist gestern. So hieß die erste Episode der Serie »Raumschiff Enterprise«, die vor 50 Jahren in den deutschen Wohnzimmern flimmerte. Alles drehte sich um Zeitreisen und Zeitsprünge – unsere aktuelle Position im Zeit-Kontinuum.
  • rampstyle #26 Good News
    rampstyle #26 Good News
    15,00 EUR
    Zwei schmale Ovale oben in einem Kreis, darunter ein geschwungener Bogen, auf sonnigem Gelb skizziert. In Sekundenbruchteilen hat unser Gehirn die Elemente zu einem lächelnden Gesicht kombiniert, auf Anhieb haben wir gute Laune.
  • Männersachen - Best of rampstyle von Michael Köckritz
    Männersachen - Best of rampstyle von Michael Köckritz
    29,00 EUR
    Hier werden existenzielle Fragen beantwortet: Wie baue ich die perfekte Sandburg? Wie gründe ich eine Band? Gibt es den perfekten Plattenspieler? Männersachen ist eine Art Supergroup: ramp und teNeues werfen ihre geballte Kompetenz in Sachen Lifestyle zusammen.
  • ramp #64 Da schau her!
    ramp #64 Da schau her!
    20,00 EUR
    Überraschungen öffnen den Blick für Neues, was ja jetzt eher keine große Überraschung ist. Unerwartetes bleibt eben länger im Gedächtnis, regt die Neugier – und zum Reagieren an. Für die Anpassung an eine sich wandelnde Welt. Die Zukunft kann sich schon mal für den Fortschritt aufwärmen. Soll ja richtig vorangehen.
  • ramp Special 50 Jahre VW Golf - Director's Cut
    ramp Special 50 Jahre VW Golf - Director's Cut
    20,00 EUR
    Wir feiern den Golf – und damit eine Erfolgsgeschichte, die sich mit einer wunderbaren Zeitlosigkeit nicht nur in die Welt des Autos, sondern vor allem in unser Leben geschrieben hat.
  • Einfach Deutsch: Eine Liebeserklärung an den German Style
    Einfach Deutsch: Eine Liebeserklärung an den German Style
    40,00 EUR
    Was ist typisch deutsch? Diese Frage an sich ist für den Deutschen gemeinhin schon seltsam anmutend, denn wenn der irgendwas nicht sein will, dann mit Sicherheit „typisch deutsch“. Doch ist es wirklich so schlimm, auf die Errungenschaften und Eigenheiten unseres Landes stolz zu sein?
  • rampstyle #31 Sieh mal einer an!
    rampstyle #31 Sieh mal einer an!
    20,00 EUR
    Sich auf das Wesentliche konzentrieren, alles andere ausblenden. Wer fokussiert unterwegs ist, beherrscht schon mal eine Schlüsselfähigkeit. Aufmerksamkeit begegnet uns in unserer multimodalen Welt ja dummerweise als eine eher beschränkte Ressource. Der Informatikprofessor Cal Newport nennt die Fähigkeit, konzentriert zu agieren, sogar eine »Supermacht des 21. Jahrhunderts«. In besonders guten Momenten vergessen wir die Zeit. Tunnelblick- oder Gewöhnungseffekte? Weit weg. Überraschungen? Willkommen!
  • ramp #63 Happy on the Road
    ramp #63 Happy on the Road
    20,00 EUR
    Glücklich auf der Straße? Sowieso. Für ein anständiges Autokulturmagazin ist so ein glückliches Unterwegssein gewissermaßen nur eine bereits konzeptionell hinterlegte Pflichtveranstaltung. Nach und nach – und mit etwas Glück (was sich hier ja fein ins Thema fügt) – entwickeln sich diese Emotionen in der Summe dann vergnüglich zu einer Affektbasis, ...
  • rampstyle #30 Blue Skies
    rampstyle #30 Blue Skies
    20,00 EUR
    Nach »All Summer Long« jetzt das Folgeheft »Blue Skies«. Schlüssig. Denn wenn man etwas mehr über den britischen Singer-Songwriter Chris Rea weiß, schließt sich damit ein schöner Kreis. »Blue Sky« ist eine von Reas Lieblingsmetaphern. Der blaue Himmel das Bild für einen hoffnungsvollen Blick auf das, was kommen wird.
  • ramp #62 Wild Things
    ramp #62 Wild Things
    20,00 EUR
    Das Unterwegs, ein wunderbar weißes Blatt, das sich uns mit einer fröhlichen Unberechenbarkeit als geniale Spielfläche für Versuch und Irrtum, für Neugier und Spontanität, Überraschungen und Fantasie anbietet. Alles ziemlich wild hier. Wie im echten Leben eben.
  • Luxus: Wir sind es wert!
    Luxus: Wir sind es wert!
    125,00 EUR
    Luxus lockt und begeistert, polarisiert und provoziert, förderlich für die Wirtschaft ist Luxus dann ohnehin. Aber das Wesen des Luxus geht über das Materielle hinaus. Luxus berührt unsere Sinne, unsere Träume und unsere Sehnsüchte. Dabei weckt der Begriff unmittelbar ebenso konkrete wie vielfältige Vorstellungen.
  • rampdesign: Success by Design
    rampdesign: Success by Design
    20,00 EUR
    Ein Design, das den Unterschied ausmacht? Immer eine schöne Aufgabe. Viel spannender ist es aber, ein begehrenswertes Design zu entwickeln, das sich schlüssig aus der Marke ergibt und das mit einem modernen Blick konsequent für die Positionierung der Marke und deren nachhaltige Wahrnehmung arbeitet. Daher geht es immer darum, ein Markendesign zu entwickeln, das differenziert UND positioniert.
  • rampstyle #29 All Summer Long
    rampstyle #29 All Summer Long
    20,00 EUR
    Barcelona im Sommer. Mit Alvaro Soler - und einem Porsche 911 SC. Eine Annäherung an das Phänomen und den Menschen Yves Saint Laurent. Wir sprachen mit Udo Kier in Palm Springs, und Luc Donckerwolke in seiner Garage. Und dann ist da ja noch unser Cover - und die damit verbundene Geschichte von House of Spoils. All das und vieles mehr erwartet Sie in dieser Ausgabe der rampstyle.
  • Porsche 911 Everlasting Love Stories
    Porsche 911 Everlasting Love Stories
    99,00 EUR
    60 Jahre Porsche 911 - das sind 60 Jahre, die für sehr persönliche, hochemotionale Liebesbeziehungen zu diesem Sportwagen stehen. Geschichten, geprägt von Liebe, Lust und Leidenschaft. Festgehalten in diesem hochwertigen Bildband.
  • rampstyle #28 Into the Great Wide Open
    rampstyle #28 Into the Great Wide Open
    20,00 EUR
    Ein exklusives Fashion Editorial mit Tim Bendzko. Bislang ungesehene Bilder der Fotografin Anouk Masson Krantz. Ein Gespräch mit Star-Regisseur Guy Ritchie und das etwas andere Interview mit Musiker Dan Auerbach. All das und vieles mehr erwartet Sie in dieser Ausgabe der rampstyle.
  • ramp #61 Love Is in the Air + Porsche LeMans-Special
    ramp #61 Love Is in the Air + Porsche LeMans-Special
    20,00 EUR
    Ein blauer Himmel, der Duft des frischen Grases, Sonne und die Wärme des Augenblicks, vor allem Licht. Das Licht der Sonnenstrahlen, erklären die Wissenschaftler, ist der entscheidende Faktor, wenn uns zu Beginn der warmen Jahreszeit ein flotter Gute-Laune-Mix aus Glückshormonen energisch in den Sommer lockt.
  • ramp #61 Love Is in the Air
    ramp #61 Love Is in the Air
    20,00 EUR
    Ein blauer Himmel, der Duft des frischen Grases, Sonne und die Wärme des Augenblicks, vor allem Licht. Das Licht der Sonnenstrahlen, erklären die Wissenschaftler, ist der entscheidende Faktor, wenn uns zu Beginn der warmen Jahreszeit ein flotter Gute-Laune-Mix aus Glückshormonen energisch in den Sommer lockt.
  • rampstyle #27 By the Way
    rampstyle #27 By the Way
    20,00 EUR
    Mal ganz nebenbei bemerkt: Rund 30 bis 50 Prozent aller Entdeckungen lassen sich auf Zufälle zurückführen. Ob Klettverschluss, Viagra oder Röntgenstrahlen – man findet etwas, was man so überhaupt nicht gesucht hatte, doch dafür wird man mit anderem belohnt.
  • Limitiert: Coolness – Director’s Cut Edition
    Limitiert: Coolness – Director’s Cut Edition
    99,00 EUR
    »Coolness« – auf der einen Seite heute ein inhaltsleeres Modewort, auf der anderen eine selbstbewusst gelebte, spätmoderne individuelle Attitüde und Verhaltensstrategie mit rebellischen Wurzeln gegen eine verdrehte und ungerechte Welt. Aber was bedeutet das Wort »cool« tatsächlich und was bedeutet es »cool zu sein«?
  • Director’s Cut: The Lamborghini Book
    Director’s Cut: The Lamborghini Book
    100,00 EUR
    Autorentexte, Experten-Interviews und hoch ästhetische Bildwelten: Gemeinsam mit der ramp Redaktion feiert Chefredakteur und Herausgeber Michael Köckritz den 60. Geburtstag von Lamborghini jetzt mal auf seine Art: »The Lamborghini Book«, eine ebenso opulente wie substantiell-informative Hommage an die Supersportwagenmarke.
  • The Lamborghini Book
    The Lamborghini Book
    100,00 EUR
    Autorentexte, Experten-Interviews und hoch ästhetische Bildwelten: Gemeinsam mit der ramp Redaktion feiert Chefredakteur und Herausgeber Michael Köckritz den 60. Geburtstag von Lamborghini jetzt mal auf seine Art: »The Lamborghini Book«, eine ebenso opulente wie substantiell-informative Hommage an die Supersportwagenmarke.
  • Handsigniert: The Lamborghini Book
    Handsigniert: The Lamborghini Book
    100,00 EUR
    Autorentexte, Experten-Interviews und hoch ästhetische Bildwelten: Gemeinsam mit der ramp Redaktion feiert Chefredakteur und Herausgeber Michael Köckritz den 60. Geburtstag von Lamborghini jetzt mal auf seine Art: »The Lamborghini Book«, eine ebenso opulente wie substantiell-informative Hommage an die Supersportwagenmarke.
  • ramp #60 Unfassbar. Cool.
    ramp #60 Unfassbar. Cool.
    20,00 EUR
    Ein Heft über Coolness? Auch. Aber erst geht’s ins Kino. Da ist dieser erfolgreiche Geschäftsmann aus Boston, der eine Bank um einen ansehnlichen Betrag erleichtert. Die Versicherungen verdächtigen ihn, können aber nichts nachweisen. Das ist die Geschichte des Filmklassikers, in dem Steve McQueen den bis zum Schluss...
  • ramp #59 Morgen ist gestern
    ramp #59 Morgen ist gestern
    18,00 EUR
    Morgen ist gestern. So hieß die erste Episode der Serie »Raumschiff Enterprise«, die vor 50 Jahren in den deutschen Wohnzimmern flimmerte. Alles drehte sich um Zeitreisen und Zeitsprünge – unsere aktuelle Position im Zeit-Kontinuum.
  • rampstyle #26 Good News
    rampstyle #26 Good News
    15,00 EUR
    Zwei schmale Ovale oben in einem Kreis, darunter ein geschwungener Bogen, auf sonnigem Gelb skizziert. In Sekundenbruchteilen hat unser Gehirn die Elemente zu einem lächelnden Gesicht kombiniert, auf Anhieb haben wir gute Laune.
  • Männersachen - Best of rampstyle von Michael Köckritz
    Männersachen - Best of rampstyle von Michael Köckritz
    29,00 EUR
    Hier werden existenzielle Fragen beantwortet: Wie baue ich die perfekte Sandburg? Wie gründe ich eine Band? Gibt es den perfekten Plattenspieler? Männersachen ist eine Art Supergroup: ramp und teNeues werfen ihre geballte Kompetenz in Sachen Lifestyle zusammen.